«

»

Okt 31 2011

Aus meinem Tagebuch 10/2011

Sigi Müller

Sigi Müller

Das »OHA-Konsensprinzip« wurde vor 20 Jahren beerdigt. Beim Wiederlesen der Oktober-Ausgabe von damals kann ich mir ein Schmunzeln über dieses Prinzip, diese »heilige Kuh der Alternativbewegung«, nicht verkneifen. Wir wollten ja Hierarchien und Machtkonzentration verhindern und Minderheiten einbinden. Das OHA-Team teilte damals den Lesern Folgendes mit: Wenn die Situation „disharmonisch“ wird, werden die Fehler bei anderen „statt bei uns selbst“ gesucht. Die Erkenntnis, dass es in einer Gruppe stets Mächtigere, Verantwortlichere, Kompetentere, Verlässlichere gibt, hat dann dazu geführt, dass für sieben aufeinander folgende Ausgaben jedes Mal ein anderer »Scheff« bestimmt wurde. Inzwischen haben sich von den sieben damaligen Scheffs alle bis auf einen verabschiedet. Und der sammelt und ordnet seit fast zwei Jahrzehnten die Beiträge und schreibt Tagebuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>