«

»

Feb 28 2014

Der OHA – eine Hymne!

Foto: Roland Greissl

Roland Greißl

»Mahnender Zeigefinger in einer uniformen Presselandschaft«

Seit vielen Jahren bin ich OHA-Leser. Doch immer wieder bringt er mich zum Staunen.

Mit Angst und echter Sorge sehen meine Frau und ich dem Freihandelsabkommen mit den USA entgegen. Und siehe da: Der Artikel von Herwarth Stadler (OHA, Jan. 2014, Titel) bringt unsere Ängste genau auf den Punkt. Wort für Wort.

Unsere strikte Ablehnung jeglicher Gen-Technologie in unserem Land – der OHA freut sich mit uns, mit der »Aktion Gen-Klage«. (S. 6, 10)

Vor kurzer Zeit erst musste ich einen Hecht »retten«, weil er im Niedrigwasser unseres Lechs wegen des Schwellbetriebs »gestrandet« war. Und schon lese ich, dass der OHA (selbe Ausgabe, Hans Schütz, S. 7) meinen Kampf gegen diesen Schwellbetrieb teilt, mit guten Argumenten und einem klasse Gedicht!

Bei Fahrten durch unser Land, leider auch durch fast alle benachbarten EU-Länder, sind wir regelmäßig entsetzt über die Uniformität und Monotonie unserer Städte: überall dieselben Marken und Discounter, „bis zur Unkenntlichkeit verwechselbar“! Danke, Hans Schütz, für deine sprachkreative »Würdigung« dieser Monotonie! (S. 12)

Mein Kampf gegen die Mikrowellen-Gefahr, unter anderem durch Handys und WLAN, die von allen Seiten systematisch verharmlost wird, der OHA bestätigt ihn durch brisante Studien. (S. 4, 5).

Die altbekannte, aber meist verdrängte Gefahr von Nano- und Mikroplastikteilchen in unserem Trinkwasser – der OHA bietet Lösungen zum Verzicht auf Plastik. (S. 8)

PKWs nicht nur als Nutzen, sondern als Problem unserer Gesellschaft, das Referat von Prof. Dr. Hermann Knoflacher bringt es auf den Punkt! (S. 9)

Die Verharmlosung und schleichende erneute »Salonfähigmachung« des Atomstroms – Raimund Kamm teilt mit dem OHA unsere Sorgen. (S. 11)

Die widerwärtigen »Hintertür-Spielchen« der »GroKo«, die schönen Worte unseres nicht mehr so neuen Papstes Franziskus, denen endlich Tagen folgen müssen – Maria Möhrle spricht sie schonungslos aus. (S. 11)

Und so freue ich mich aus ganzem Herzen über die Auszeichnung von Renate und Sigi Müller mit der »Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland«. Sie haben den OHA zu mehr gemacht als einer unabhängigen Zeitung – sie haben ihn zum »mahnenden Zeigefinger in einer uniformen Presselandschaft« gemacht. Dies ist meine persönliche Auszeichnung an den OHA.

Euer Roland Greißl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>