«

»

Dez 31 2011

Der OHA wird 30

OHA ShirtErster Brief an meine Leser

Meine lieben Leserinnen und Leser!

Ja, wie schnell man doch 30 Jahre alt wird. Kaum zu glauben! Dank dafür an meine Redaktion, die sich mit der Sicherung meiner Existenz wahnsinnig viel Mühe gegeben hat und immer noch gibt. Aber ohne meine Leserinnen und Leser hätte mich meine Redaktion längst im Stich lassen müssen.

Viele meiner Fans hätten mir in den vergangenen Jahren auch einen regionalen Kultur- oder Umweltpreis gegönnt und haben sogar Anträge an den Kreistag gestellt. Aber alle Versuche sind, wie von mir erwartet, vergeblich gewesen. Vielleicht wird es mir aber eines Tages genauso ergehen wie dem berühmten Schriftsteller und Maler Friedrich Dürrenmatt, der bei der Verleihung des Georg-Büchner-Preises gesagt hat: „Die Preise kommen, wenn man sie nicht mehr braucht.“

Wenn ich mich im Mediendschungel so umsehe, stelle ich fest, dass da – zugegeben oft ziemlich raffiniert – versucht wird, unterschwellig vorhandene Vorurteile und Gefühle der Menschen genial zu bedienen, ja sogar anzuheizen. Dabei wird sorgfältig darauf geachtet, den starken Lobbys nicht auf die Füße zu treten und deren positiv klingenden und geschickt aufbereiteten Botschaften unter die Zuschauer, Leser und Leute zu bringen.

Ich, der OHA, setze mich lieber mit Beiträgen und Artikeln auseinander, die zum Nachdenken anregen bzw. an denen man sich abarbeiten muss. Leider treffe ich da nicht immer auf das Wohlwollen meiner Leser. Aber ich bleibe dabei, man sollte einfach mehr Mut haben und versuchen, die allgegenwärtige Meinungsmache in den bürgerlichen Leitmedien zu hinterfragen und aufzuzeigen. Dass ich schon so lange lebe, verdanke ich nur denen, die mich jeden Monat mit Beiträgen und sonstigen Tätigkeiten am Leben erhalten. Tschüss, vielleicht melde ich mich wieder an meinem nächsten runden Geburtstag.

Ihr nach 30 Jahren immer noch lebensfroher OHA
mit seiner allerersten Wortmeldung

PS: Was ich manchmal trotz der meist interessanten Berichte aus dem Schongauer Stadtrat vermisse, sind Beiträge aus anderen Gemeinderäten. Ich erinnere mich noch recht gerne daran, was die Monika damals aus dem Weilheimer Stadtrat geschrieben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>