«

»

Nov 30 2011

»In eigener Sache«

OHA-ZeitungDas Lob, das wir immer wieder erhalten, freut uns sehr. In den letzten Wochen gab es allerdings auch ein paar kritische Stimmen zu einigen OHA-Artikeln. Manchmal erweckt dies bei uns den Eindruck, dass einige unserer Leser und Abonnenten das Fehlen von Zensur nicht aushalten. Auch wir erleben ja ab und zu, dass die unzensierten Denkanstöße unser Denken erschüttern. Wer aber im OHA nur das lesen will, was er selber meint, muss in diesem »Forum« auch mit Enttäuschungen rechnen. Ausrichtung und Vielfalt bestimmen nämlich diejenigen, die es schaffen, sich in unserer Printausgabe – auch mit Kritik am OHA – zu Wort zu melden. Insofern geht der An­spruch »Sowas solltet ihr mal bringen bzw. das dürft ihr nicht bringen« völlig ins Leere. Seit nunmehr 30 Jahren ermuntert der OHA Nutzer und Kritiker zum Selbermachen und unterstützt sie dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>