«

»

Mai 31 2017

»Intelligenter« Zünder erhöht Zerstörungskraft von Raketen

Begrüßungsrede von Dr. Erhard Seiler, Physiker als Auftakt zum Osermarsch 2017 am Stachus in München

Liebe Friedensfreundinnen
und Friedensfreunde!

Wenn ich die letzten Ostermärsche Revue passieren lasse, so wird es mir angst und bang. Letztes Jahr waren wir überzeugt, dass die nächste US-Präsidentin die berechenbare Kriegstreiberin Hillary Clinton sein würde. Jetzt haben wir den unberechenbaren Donald Trump, der im Wahlkampf, neben üblen sexistischen und rassistischen Sprüchen, immerhin ein paar gut klingende außenpolitische Absichten verkündete, wie z. B. einen Ausgleich mit Russland und die Abkehr von den immerwährenden Kriegen, die angeblich der Verbreitung von Demokratie und Menschenrechten dienten, aber den Nahen Osten in ein blutiges Chaos verwandelt haben.

Tatsächlich stehen wir aber in der gefährlichsten Krise der Beziehungen zwischen Russland und der NATO, vergleichbar mit der Zeit in den frühen 1980ern, als wir gegen die sogenannte Nachrüstung kämpften. Der militärisch-industrielle Komplex hat nach wie vor das Sagen.

Ich möchte hier auf einen Punkt eingehen, der vielleicht nicht so bekannt ist: Die USA planten schon unter Obama, eine Billion (das ist eine Eins mit 12 Nullen) Dollar für die »Modernisierung« ihrer Atomwaffen auszugeben (dazu gehören auch die in Büchel in der Eifel).

Ein besonders gefährlicher Punkt ist aber ein »intelligenter« Zünder (»super fuze«), der bereits in alle Atomraketen auf U-Booten eingebaut wurde. Dieser Zünder erhöht die Zerstörungskraft der Raketen auf das Dreifache. Insbesondere erlangen die USA damit wieder eine Erstschlagsfähigkeit, d. h. die Chance, alle russischen landgebundenen Atomwaffen auszuschalten. Der Atomkrieg wird angeblich wieder »gewinnbar«.

All dies kann man nachlesen im Bulletin of the Atomic Scientists, das ist die Zeitschrift, die die »Weltuntergangsuhr« eingeführt hat. Aufgrund der gegenwärtigen Lage wurde die Uhr von 3 auf 2 ½ Minuten vor 12 vorgestellt.

In der Tat, das erinnert an die frühen 1980er Jahre! Und das mit einem Trump am roten Knopf, der bereits gezeigt hat, dass ihm unbewiesene Berichte genügen, unter Verletzung von nationalem und internationalem Recht 59 Cruise Missiles loszuschicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>