«

»

Jul 31 2014

Internetpranger für Falschparker

Das moderne Spucki ist die Wegeheld-App

2014_07_Falschparker02»Parke nicht auf unseren Wegen« – wer sich mit diesem Aufkleber auf Windschutzscheiben von Gehwegparkenden bisher zur Wehr gesetzt hat, kann jetzt auf das digitale Spucki umsteigen. Mit der Wegeheld-App können Teilnehmende am Straßenverkehr die Falschparkenden in anonymisierter Form einer breiten Öffentlichkeit zu Gemüte führen.

Mit wenigen Klicks ist das Foto eines Autos mit Ortsangabe – aber ohne Kennzeichen – bei Wegeheld.org am Internet-Pranger zu sehen, oder sogar dem zuständigen Ordnungsamt zugestellt. Autos, die Rad- oder Gehwege zuparken oder in zweiter Reihe stehen, schränken die Bewegungsfreiheit von Gehenden, Radfahrenden, Rolli-, Rollator- und Busnutzenden durch Gedankenlosigkeit und Egoismus oft erheblich ein.

2014_07_Falschparker03„Falschparken ist kein Kavaliersdelikt, sondern gefährdet Menschen­leben“, sagt VCD-Bundesgeschäftsführerin Claudia Maiwald.

Nach einer Untersuchung der App-Entwickler kosten derartige »Kavaliers­delikte« – also das Zuparken von Rad- und Gehwegen sowie das Parken in zweiter Reihe oder auf Behinderten-Parkplätzen – in Deutschland 75 Prozent weniger als im EU-Durchschnitt.

Quelle: VCD-Magazin Nr. 3/2014

2014_07_Falschparker01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>