«

»

Jun 30 2011

Umbau und Sanierung der Altstadt

Für die von Stadtverwaltung und Agenda ausgearbeitete und befürwortete Fußgängerzone am Marienplatz gab es im Stadtrat keine Mehrheit. Letztlich war dafür die Gegenstimme des Bürgermeisters entscheidend, der gegen seine eigene Überzeugung die Fußgängerzone nur deshalb ablehnte, weil er es nicht für sinnvoll hielt, diese gegen den erklärten Widerstand der Geschäftsleute am Marienplatz durchzusetzen. Somit fließen für den Umbau in diesem Bereich auch keine Fördermittel. Um dennoch bei Berücksichtigung städtebaulicher Gesichtspunkte (wie z. B. Steigerung der Aufenthaltsqualität) in den Genuss von Fördermitteln zu gelangen, wurde in diesem Zusammenhang auch die zeitnah geplante Neugestaltung der Weinstraße erwähnt. Bei dieser Planung, wie auch bei anderen Baumaßnahmen, ist leider (auch bedingt durch den Personalmangel im Bauamt) mit weiteren Verzögerungen zu rechnen, so dass dieses Projekt nicht – wie ursprünglich geplant – zeitnah umgesetzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>