«

»

Apr 30 2011

Wechsel zu einem Ökostrom-Anbieter ist ganz einfach!

Penzberg steigt um Ökostrom

Von links: Eberhard Zink, Manfred Fischer, Oliver Geist, Klaus Adler, Cornelia Graßl-Bauer, Georg Kurz.

Aktionsbündnis »Penzberg steigt um« informiert:

An vier Samstagen hat das Penzberger Aktionsbündnis in der Rathaus-Passage erfolgreich für den Wechsel des Stromlieferanten geworben. Hauptziel war es zu zeigen, warum sich das Aktionsbündnis für den Wechsel zu Ökostrom einsetzt, was bei den Ökostromanbietern zu beachten ist und wie der Wechsel abläuft. Neben vielen Diskussionen wurden die weit über 100 Interessenten direkt am PC über die Vorteile und die aktuellen Tarife der Ökostromanbieter informiert. Außerdem wurde gezeigt, wie einfach online ein Anbieterwechsel möglich ist.

Manche Fragen zum Thema Wechsel des Stromanbieters wurden immer wieder gestellt. Daher möchten wir die wichtigsten hier kurz darstellen.

Wie finde ich einen zuverlässigen und guten Ökostromanbieter?

Ökostromanbieter können sich von unabhängigen Gesellschaften prüfen lassen. Man sollte sich nur an Anbieter wenden, die ein solches Siegel haben, z. B. das »Grüner Strom Label«. Die Gesellschaften prüfen regelmäßig die Herkunft des verkauften Stroms und die weiteren Investitionen in neue regenerative Anlagen. Daneben wird der Öko-Test von April 2010 empfohlen: »Ökostromtarife«. Der Test enthält neben vielen guten Informationen auch eine klare Unterscheidung guter und schlechter Ökostromanbieter. Allgemein kann man sich z. B. über das Internetportal »Verivox« informieren und Preise vergleichen.

Auf was sollte man bei einem neuen Stromanbieter noch achten?

Keine Anbieter mit langfristiger Vorauskasse (etwa 1 Jahr) wählen; neben dem reinen Strompreis (wie lange wird der aktuelle Preis garantiert?) die Grundgebühr beachten; bei Lockmitteln wie Wechselbonus daran denken, dass es sich um eine einmalige Vergütung handelt.

Ist Ökostrom teurer?

Gerade seit der jüngsten Strompreiserhöhung zeigt sich, dass Ökostrom auch vom Preis her konkurrieren kann und nicht teurer sein muss, sich ein Wechsel sogar lohnen kann.

Wer ist zuständig, wenn ich Probleme mit meiner Stromversorgung habe?

Als Netzbetreiber bleibt E.ON für Sie vor Ort zuständig. Es entstehen Ihnen nach dem Wechsel auch keine weiteren Kosten oder sonstigen Nachteile, weil Sie bei einem anderen Stromanbieter Kunde sind.

Was muss ich tun, um den Stromanbieter zu wechseln?

Wenn Sie sich für einen neuen Stromanbieter entschieden haben, ist ein Wechsel über Internet online am einfachsten: Wie vorgegeben brauchen Sie nur Ihre Adresse und Zählernummer eingeben. Den Wechsel machen der neue und alte Anbieter untereinander aus, sobald die Kündigung des alten Vertrags möglich ist. Bei Sonderkündigungsrechten (z. B. Strompreiserhöhung) empfehlen wir zusätzlich die rechtzeitige Kündigung beim alten Stromanbieter.

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen Georg Kurz (Tel. 08856/802121) und Manfred Fischer (Tel. 08856/81909) vom Umweltteam der Pfarrei Christkönig in Penzberg zur Verfügung.

Manfred Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>