«

»

Okt 31 2010

Weniger Netto vom Brutto = FDP (Freie Defekte Partei)

Bernhard Maier

Bernhard Maier

Nach dem Motto »Alles für die Versicherungs- und Großkonzerne und Banken« (Spenden von über 2 Millionen Euro in 10 Jahren) geht die FDP an unsere Geldbeutel. Sie kochen ihr politisches Süppchen am Rande der Legalität u. a. für Hotel-Ketten und Familienangehörige des Außenministers.

Beispiele dazu:

  • Die Krankenkassenbeiträge steigen wieder, auch die Zusatzbeiträge dazu. Gleichzeitig spricht sich die FDP für eine Mehrklassen-Medizin aus, in der jeder eine private Zusatzversicherung abschließen soll. So will es Gesundheitsminister Rösler (FDP).
  • Die Rente soll es erst mit 67 Jahren oder später geben; wer früher Rente will, soll kräftige Abzüge bekommen. Auch hier ist klar, dass wir selbstverständlich private Rentenversicherungen abschließen sollen. Nach Wirtschaftsminister Brüderle (FDP) soll es keine Rentengarantie mehr geben.
  • Gesetzliche Mindestlöhne lehnt die FDP strikt ab; das könnten sich viele Arbeitgeber nicht leisten. Die FDP lässt uns mehrere Arbeitsstellen antreten, damit wir monatlich über die Runden kommen.
  • Die Erhöhung des Arbeitslosengeldes ist der FDP nicht willkommen. Die FDP sieht es lieber, wenn die Arbeitgeber Zuschüsse vom Staat (von uns) für Einstellungen und für Kurzarbeit bekommen.
  • Auch die Betreiber der Atomkraftwerke dürfen zu Lasten der Steuerzahler ihre altersschwachen gefährlichen Anlagen länger betreiben. Die Strompreise dürfen auch weiter steigen.
  • Die Bundeswehr-Einsätze im Ausland bestehen auch weiterhin zu Lasten der Steuerzahler und auf Kosten der Soldaten.
  • Eines will die FDP allerdings verhindern: höhere Steuern für Millionäre.

Ansonsten steht die Aussage des FDP-Vorsitzenden Westerwelle entgegengesetzt zu den Taten: Wir werden WENIGER NETTO vom BRUTTO bekommen.

Und die Bundeskanzlerin? Sie sitzt aus wie ihr Lehrmeister Kohl. Und die CSU? Ihr Vorsitzender Seehofer spielt die eigene Opposition – einmal so und andererseits so.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>