«

»

Feb 28 2018

Schongau: Was das Frühjahr bringt

Asylkoordination künftig im Rathaus – Fahrradständer weiterhin geplant

Die Stadt hat in nichtöffentlicher Sitzung über den Verzicht auf den Posten des Asylkoordinators informiert. Eigentlich hätte diese Information öffentlich erfolgen sollen. Und der Aufschrei in der Presse kam prompt, als diese Information bekannt wurde. Asylkoordinator Wolfgang Markus hatte einen Vertrag, der auf zwei Jahre befristen war. Dieser Vertrag war im November ausgelaufen. Eine Verlängerung des Vertrages war weder geplant noch beantragt. In Gesprächen hat sich inzwischen ergeben, dass die ehrenamtlichen Asylhelfer bei Übernahme der Koordination durch die Stadtverwaltung keinerlei Nachteile sehen.

Fahrräder im Schnee hätte es eigentlich auf dem Schulweg nicht mehr geben sollen.

Fahrradabstellanlage wird kommen

Bereits Mitte des vergangenen Jahres hat der Stadtrat beschlossen, diese Anlage an der Hangkante zwischen den Firmen Klein und Hoerbiger (siehe Foto) zeitnah zu errichten. Leider hat sich die Realisierung stark verzögert, weil zunächst kein wirtschaftliches Angebot eingegangen war. Inzwischen hat sich die Lage verbessert und lässt auf eine Realisierung im Frühjahr hoffen.

Sigi Müller

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>