Schlagwort: Zeitgeist

n wie … nackt

Schauen auch Sie ab und zu bei der Suche nach Informationen im Internet bei Wikipedia nach? Dann haben Sie auch die Bitte um eine Spende gelesen, um diesen enormen Fundus an freiem Wissen zu unterstützen. Mir ist es sehr wichtig, nicht bei jedem Thema, das mich interessiert, gezwungen zu sein, alle möglichen Cookies akzeptieren zu …

Weiterlesen

F wie … Flöhe

Gehen Sie gerne auf Feste? Dann werden Sie das Weilheimer Volksfest, das Oktoberfest und was sonst noch alles den staatlichen Maßnahmen gegen eine allgemeine Immunisierung[1] zum Opfer fiel, vermisst haben. Mir persönlich, gebe ich zu, fehlt das nicht wirklich, denn Menschenmassen sind nichts für mich. Ab und zu mal ein wenig in einer ruhigeren Phase …

Weiterlesen

„Konzentrieren wir uns endlich wieder auf die Hauptprobleme“

Das dachte ich mir, als ich den letzten OHA gelesen hatte. Einmal mehr die diffusen Ängste vor Einschränkungen der Demokratie, weil man Kinder zu Vorbeugung gegen schwere Krankheiten impfen muss (Sarah Michel), das prominenteste Opfer der Covid-19-Pandemie die Demokratie sein könnte (Irmgard Deml), oder das Misstrauen gegenüber den Leitmedien (Sigi Müller). Sorry, ich fühle mich …

Weiterlesen

Das Naherholungsgebiet war noch nie so wertvoll wie heute

In den von Corona gezeichneten Zeiten lernen viele die nähere Umgebung von Weilheim kennen und vor allem lieben. Das Auto bleibt in der Garage – Parkplätze an den Hotspots von Oberbayern sind gesperrt – die Familien schwingen sich aufs Fahrrad und erkunden das unbekannte Terrain. Sonst standen ja immer die touristischen Fernziele auf der Urlaubs- …

Weiterlesen

»X Æ A-12« – der Beginn des neuen Menschen?

„Ich erblickte das Licht der Welt in Form zweier 60-Watt-Glühbirnen.“ So erging es Oskar Matzerath in Günter Grass‘ Roman »Die Blechtrommel«. Aber das war im letzten Jahrtausend. Am 5. Mai dieses Jahres erblickte ein Kind das Licht der Welt in Form von Buchstaben, Zahlen und Zeichen: »X Æ A-12« sollte der Name des sechsten Kindes …

Weiterlesen

Heimholen in Zeiten von Corona

Zweieinhalb Tage nichts zu essen – halbverhungert, aber endlich daheim Die Hälfte meiner geplanten Südamerika-Reise ist um, tolle Bilder, spannende Begegnungen und Eindrücke – und jetzt zurück? Nein, das schaffe ich doch auch noch, aussitzen ist angesagt, durchhalten! Doch dann zieht sich der Corona-Albtraum immer enger um mein Zimmer mit Terrassenblick auf den Titicacasee – …

Weiterlesen

Billigfleisch – Stell dir vor, es ist Angebotstag bei ALDI und keiner geht hin

Kein Witz. Um die Tiertragödie zu stoppen, wäre dies ein großer Schritt in die richtige Richtung. Eigentlich müssten es die Konsumenten wissen, müssten selbst auf die Idee kommen: Je billiger ein tierisches Produkt, desto erbärmlicher das Leben der Kreatur! Kommen sie aber nicht. Würden sie sonst zu Dumpingpreisen Fleisch von meist kranken Tieren kaufen? Es …

Weiterlesen