Kategorienarchiv: Sigis Tagebuch

Okt 31 2018

Aus meinem Tagebuch 10/2018

Für die OHA-Rubrik »Vor zwanzig Jahren« lese ich oft etwas, was mich auch heute noch bewegt. Waren es damals die Begriffe wie »Aufschwung« und »Zuversicht«, die der bis 1998 amtierende Kanzler Helmut Kohl dem Wahlvolk einbläute und damit für beste Stimmung sorgte, ohne irgendwas Konkretes mitzuteilen, so waren es Jahrzehnte später in Bayern Seehofers paradiesische …

Weiter lesen »

Sep 30 2018

Aus meinem Tagebuch 09/2018

Für die OHA-Rubrik »Vor zwanzig Jahren« lese ich oft etwas, was mich auch heute noch bewegt und manchmal zu weiterem Nachdenken reizt. Dieser »Bild«-Leser, der uns damals als „pessimistisch“ und „defätistisch“ eingeordnet hat, kam mir spontan wieder in den Sinn, als mir am 12. August jemand die »Bild am Sonntag« zum Lesen gab. Schon eine …

Weiter lesen »

Aug 31 2018

Aus meinem Tagebuch 08/2018

Nein, mein Urlaub hat nicht im Stau auf der Autobahn begonnen. Mit dem Auto bin ich selten unterwegs, habe übrigens auch noch keine Flugreise gebucht. Ich will mich nicht damit beschäftigen, wo ich möglichst billig in der Welt umherfliegen könnte. Für mich ist jeder Tag, den ich ohne im Auto zu sitzen erlebe, ein herrlicher …

Weiter lesen »

Jul 31 2018

Aus meinem Tagebuch 07/2018

In diesen Wochen war ich außer mit OHA und Stadtrat des Öfteren auch mit – aus meiner Sicht – völlig abstrusen Ansichten von überzeugten Strabs-Befürwortern beschäftigt. Das Beispiel von den steinreichen Villenbesitzern am Starnberger See war eines der schlagkräftigsten Argumente. Die sollten für den Straßenausbau vor ihrer Haustür doch gefälligst zahlen. Ausgerechnet die würden jetzt …

Weiter lesen »

Jun 30 2018

Aus meinem Tagebuch 06/2018

Die Datenschutzdiskussion geht mir zurzeit nur noch auf die Nerven. Sie macht auch den Weg frei für ein innovatives Geschäftsmodell. Die Abmahn-Industrie steht schon in den Startlöchern und wartet nur darauf, bis sie zuschlagen und möglichst viel Profit aus der neuen Regelung herausholen kann. Überhaupt kommt mir einfach die Galle hoch, wenn ich den Begriff …

Weiter lesen »

Mai 31 2018

Aus meinem Tagebuch 05/2018

Dass wir einmal – wie jetzt geschehen – einen Text im OHA ablehnen müssen, weil er pauschale und radikale Maßnahmen gegen schuldlose Migranten fordert, hätte ich nicht für möglich gehalten. Da wird ein Einzelfall, ein Mordfall im Ort Kandel, benutzt, um gegen „Migranten“ Stimmung zu machen. Aus einem Einzelfall werden viele Einzelfälle und plötzlich heißt …

Weiter lesen »

Apr 30 2018

Aus meinem Tagebuch 04/2018

Es ist manchmal zum Davonlaufen. Als es in der letzten Stadtratssitzung um Rettung, Neuintegration oder Zerstörung des Wanduhrbildes des Künstlers Cobi Reiser ging, war’s mal wieder so weit. Eigentlich wollte ich nur wissen, wie die Kostenschätzung des Stadtbaumeisters von etwa 55 000 Euro gegenüber einem konkreten Angebot zu beurteilen ist, d. h. mit welchen Abweichungen da eventuell …

Weiter lesen »