Kategorie: Sigis Tagebuch

Aus meinem Tagebuch 04/2022

Eigentlich wollte ich mich wieder mal mit guten Nachrichten oder erfolgreichen Aktionen befassen. Aber in der Ukraine herrscht ein Krieg, der schon länger als zwei Monate dauert. Die russische Armee hat mit ihrem Einmarsch in die Ukraine am 24. Februar einen »Angriffskrieg« begonnen, um die Ukraine für Russland zu erobern, so ist tagein tagaus in …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 03/2022

Mit das Wichtigste – so mein Eindruck – ist jetzt, wie es mit der in unserem Land angeblich bereits »populären« Maskerade weitergehen soll. In vielen Bereichen fällt ja demnächst auch in Bayern die Maskenpflicht, nachdem sie fast überall in Europa abgeschafft ist. In den USA gibt es inzwischen in 49 von 50 Bundesstaaten keinerlei einschränkende …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 02/2022

Die rund zwei Jahre alte »Pandemie« – von vielen Kritikern und Skeptikern inzwischen als »Plandemie« bezeichnet – will kein Ende nehmen, jedenfalls nicht bei den Pandemie-Musterschülern Österreich und Deutschland. Während fast alle umliegenden Staaten die Zwangsmaßnahmen und Einschränkungen abschaffen bzw. bereits abgeschafft haben, sind diese beiden Pandemie-Musterländer immer noch bemüht, die angeblich so sinnvollen und …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 01/2022

Der gedruckte OHA ist Vergangenheit. Fast 40 Jahre habe ich mich jeden Monat bemüht, den OHA mit Texten und Fotos zu füllen. Das durch die Mitarbeit vieler Autoren entstandene monatliche Werk, an dem ich mich gerne beteiligte, war eine große Herausforderung. Jetzt nach Abschluss der Druckausgabe kann ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen, wie ich …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 12/2021

Wir haben es geschafft! Aus den hochgelobten 20 Jahren – damals im Jahr 2001 – sind nun immerhin 40 Jahre OHA geworden. Und jetzt in dieser neuartigen Zeit, wo gigantische Schlagzeilen – vor allem in Bayern – die »Drittimpfung für alle« propagieren, die »Heime durchgeboostert werden«, die Ärzte vor dem »Personalkollaps« warnen, die Lehrerverbände stramm …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 11/2021

Wie schon erwähnt, bin ich mit dem OHA durch fast alle Höhen und Tiefen gegangen. Es war eine teils anstrengende aber durchaus erfreuliche und auch lehrreiche Zeit. Ich hätte mir natürlich ein noch besseres Mitmachen gewünscht. Denn alle, die ihre Erkenntnisse in Worte fassen wollten, hatten im OHA ja dazu die Möglichkeit. Darum war ich …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 10/2021

»Etwas ist aus« – so lautet der Titel einer der Geschichten des bekannten Münchner Spaziergängers Sigi Sommer, der 1996 verstorben ist. Nach 40 Jahren OHA ist für mich Ende 2021 auch etwas aus. Ich kann es kaum fassen, dass ich beinahe von Beginn an dieses Zeitungsprojekt mitgestalten konnte. Etwa 30 Jahre lang durfte ich sogar …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 09/2021

Jetzt haben ja die Bundestagsabgeordneten mehrheitlich und erwartungsgemäß die Verlängerung der »Notlage von irrationaler Tragweite« erneut beschlossen. Tatsächlich? Oje, jetzt muss ich mich tatsächlich korrigieren. So heißt diese Ausnahmegenehmigung ja gar nicht. Aber im Kreis meiner Freunde und Freundinnen wird diese seit März bestehende und im Juni verlängerte »Dauernotlage« stets so empfunden und deshalb auch …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 08/2021

Es gibt Momente, da bin schon bereit zu glauben, in einer absolut verrückten Welt zu leben. Vor allem wenn ich die Forderungen in Kommentaren und Leserbriefen von Leuten lese, die sich gegen diese unvernünftigen Impfgegner, Impfmuffel, Impfverweigerer usw. als Leuchtturm der Vernunft darstellen. Wer sich nicht impfen lässt, wird von den Impfbegeisterten in Kommentaren oft …

Weiterlesen