Kategorie: Sigis Tagebuch

Aus meinem Tagebuch 06/2020

Jetzt laufen wir schon mehr als zwei Monate mit Gesichtsmasken herum, obwohl uns kurz vor diesem Maskenzwang noch ganz hochoffiziell erklärt wurde, dass diese Vermummung nichts bringt, ja insbesondere für ältere Menschen und Kinder eher schädlich sein könnte. Was mich ziemlich stört, ist dieses schier unerschöpfliche »Wortmaterial«, mit dem die gegen diesen Unfug Demonstrierenden in …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 05/2020

Da reibt man sich die Augen und kann es nicht fassen: Die Rüstungsspirale dreht sich immer weiter in noch nie dagewesene Höhen. Die Rüstungsausgaben der USA sind etwa 11 mal so hoch (684,6 Milliarden $) wie das Militärbudget Russlands (61,6). Das war neulich in einem Interview vom RT-DEUTSCH-Chefredakteur Ivan Rodionov im Gespräch mit Albrecht Müller von den …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 04/2020

Die gescheiterten Verheißungen vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten beschäftigen mich sehr und lassen sich nicht mehr verdrängen. Da hat die Ungleichheit der Lebensverhältnisse und damit die Spaltung unserer Gesellschaft spürbar zugenommen. Zu den mehr als 1,2 Millionen Millionären – und inzwischen über 100 Milliardären! – liegt Deutschland in Europa an der Spitze. Reichtum …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 03/2020

Nach 30 Jahren kann ich diesmal die Wahlen völlig entspannt als Wähler genießen. Die Spannung, wieder- bzw. abgewählt zu werden, ist vorbei. Rückblickend stelle ich fest, dass ich die 18 Jahre von 1990 bis 2008 dreimal als Einzelkämpfer im Stadtrat zuweilen als anstrengend, aber auch als ehrenvolle Aufgabe gesehen habe. Gerne erinnere ich mich an …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 02/2020

Ich hab’s doch geahnt! Die Atomkraft – oder besser: »die weitere Nutzung der Kernenergie!« – ist jetzt wieder salonfähig. Umweltschutz wird in Klimaschutz verwandelt und als Ursache des Klimawandels das Kohlendioxid (CO2) ganz nach vorn gestellt. Immer öfter höre und lese ich, dass die CO2-freie Atomenergie die ideale Lösung fürs Klima wäre. Wir sollen also …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 01/2020

Meine Amtszeit im Stadtrat ist fast zu Ende. Die Zeit am Anfang meiner fast 30 Jahre in diesem Gremium war wirklich alles andere als erfreulich. Die mir entgegengebrachte Geringschätzung des damaligen Bürgermeisters hat doch deutliche Spuren hinterlassen. Jemanden damals in der Heimatzeitung als „Mitglied einer extremistischen Gruppierung“ willkommen zu heißen, ohne konkret einen Namen zu …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 12/2019

Heute waren wir während eines Spaziergangs im Schongauer Westen besonders erfolgreich. Obwohl wir uns – bedingt durch den OHA-Redaktionsschluss – gar nicht allzu lange in der schönen Natur aufhalten konnten, hatten Renate und ich in dieser bereits vorweihnachtlich geprägten Zeit ein ganz besonderes Erlebnis. Am Rande eines Feldes glitzerte etwas im Gras. Das vermutete vorweihnachtliche …

Weiterlesen