Kategorie: Sigis Tagebuch

Aus meinem Tagebuch 04/2024

„Es wird alles in einer immer größer werdenden Geschwindigkeit an die Wand gefahren, bis die Bomben vor jeder Haustüre einschlagen“, schrieb Uli Weiner, der – wie viele OHA-Leser bereits wissen – seit vielen Jahren ein bekannter Kritiker der Mobilfunkindustrie ist und aus eigener Erfahrung in mehreren Vorträgen auch im Landkreis Weilheim-Schongau vor dem Einsatz dieser …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 03/2024

Die aktuelle Lage erinnert mich an das folgende Orwell-Zitat: „Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr hasst sie die Andersdenkenden, die sie aussprechen.“ Da fällt mir zunächst der russische Präsident Putin ein. Er – der »Machthaber« – habe angeblich jetzt im März eine »Scheinwahl« gewonnen, die nicht mit demokratischen Verhältnissen zu …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 02/2024

In Zeiten von immer mehr Denkverboten und einer um sich greifenden Zensur werden von gewissen Politikern und Medien bisher fest verankerte Wahrheiten in unseren Demokratien zunehmend als Lüge, Ketzerei, Schwachsinn, Hetze usw. gebrandmarkt oder schlicht und einfach ignoriert. Es scheint so, als ob es auf der einen Seite nur noch ahnungslose, dreiste, naive, dumme, böse …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 01/2024

Am Jahresanfang 2023 – also vor etwa einem Jahr – wurde uns von den »seriösen Systemmedien« ein ganz besonderes Phänomen vorhergesagt. Wir sollten uns damals auf einen »Winter-Blackout« gefasst machen. Einfach im Gleichschritt mit Corona noch etwas mehr »Angst und Panik« zu verbreiten, war damals offenbar ein willkommener Schachzug. Dabei war mit »Winter-Blackout« nur gemeint, …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 12/2023

In den letzten Monaten dieses Jahres war ich auch mit der Archivierung der OHA-Druck-Ausgabe beschäftigt, die 40 Jahre lang von Januar 1981 bis Dezember 2021 jeden Monat erschienen ist. Dabei ist mir nochmal so richtig klar geworden, wie viel ehrenamtliche Arbeit, Zuwendung und Energie in diesen Blättern steckt. Ich habe auch festgestellt, dass mein monatliches …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 11/2023

In diesem Monat haben viele Ereignisse aufgezeigt, dass wir uns schon in naher Zukunft mit den zum Teil drastischen Entwicklungen und Veränderungen in dieser Welt näher befassen müssen. Mit einigen davon habe ich mich jetzt näher beschäftigt. Über die zerstörerisch und planlos wirkende Politik der Ampelregierung bezüglich unseres Gesundheitssystems sowie unserer Wirtschaft ist ja schon …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 10/2023

Es ist in diesem Monat so viel passiert, worüber ich mir den Kopf zerbrechen könnte. Ab und zu – manchmal schon der Verzweiflung nahe – habe ich mich in den vergangenen Wochen mit den politischen Entwicklungen und Maßnahmen beschäftigt. Von positiven Ereignissen bin ich nicht gerade überwältigt worden. Ukraine, Palästina, Israel überschatten weitreichend die innerdeutschen …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 09/2023

Wenn ich diesem September einen Beinamen geben müsste, würde er »Aiwanger-Monat« heißen. Dank Süddeutscher Zeitung – kurz »SZ« genannt – hat Bayerns Wirtschaftsminister und stellvertretender Regierungschef seinen Bekanntheitsgrad enorm steigern können. Es ist schon beachtlich, was eine etwa 35 Jahre zurückliegende »Flugblatt-Affäre« bewirken kann. Die Artikel- und Leserbriefflut zu Aiwangers angeblicher »Jugendsünde« war überwältigend. Der …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 08/2023

Die Spaltung unserer Gesellschaft hat inzwischen einen äußerst kritischen Punkt erreicht. Das liegt vor allem daran, dass die Inszenierung der Schuldzuweisungen gegenüber Andersdenkenden sowie die Ausklammerung unerwünschter Fakten weiter zunimmt. Wer nicht im Corona-Mainstream und beim Kampf gegen den Klimawandel mitmacht oder den künftigen »Frieden« durch Waffenlieferungen an die Ukraine ablehnt, wird aussortiert, bei Wortmeldung …

Weiterlesen