Aus meinem Tagebuch 07/2019

Ja, ich gebe es gerne zu, ich bin kein begeisterter Autofahrer. Daraus mache ich auch in meinen OHA-Beiträgen kein Geheimnis. Die Fahrten, die ich noch am Steuer verbringe, sind ziemlich begrenzt. Fast penibel versuche ich da, auf die vorgegebenen Geschwindigkeiten und genug Abstand zu achten und vorschriftsmäßig den Blinker zu setzen. Telefonieren mit dem Handy fällt flach, weil ich keins habe. Warum mir das Autofahren so wenig Spaß macht, habe ich neulich in einer Forsa-Umfrage entdeckt. Da heißt es: „62 % der Autofahrer geben zu, gelegentlich das Höchst­tempo zu überschreiten.“ Weitere eingestandene Sünden sind: „Zu geringer Abstand zum Vordermann (70 %), Blinker nicht setzen (55 %). Dass sie Nachrichten auf dem Smartphone lesen oder schreiben, sagen 28 % der Befragten.“ – Diese Angaben sind brauchbare Denkanstöße, um mein fehlendes Spaßgefühl besser zu begreifen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Your email address will not be published.