Kategorie: Sigis Tagebuch

Aus meinem Tagebuch 02/2021

Wenn ich den Sinn dieser Corona-Politik versuche wahrzunehmen, habe ich ein seltsames Gefühl. Ich soll also diese Zwangsmaßnahmen, ohne darüber näher nachzudenken, einfach hinnehmen und sogar „mit Humor“(!) befolgen, wie es mir der Gesundheitsexperte der SPD Karl Lauterbach einreden will. Vertrauen wir also blind den »Experten« um Drosten, Lauterbach, Montgomery, Wieler und den Zwangsmaßnahmen der …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 01/2021

Meine Stimmung ist trotz der angenehmen im Familienkreis verbrachten Weihnachtstage alles andere als zuversichtlich, wenn ich diese »Pandemie« betrachte. Wann wird eigentlich von den gewählten Politikern und »seriösen Qualitätsmedien« endlich klargestellt, dass der Drosten-PCR-Test gar keine aktive Infektion nachweisen kann, nicht validiert, nicht zugelassen und somit ungeeignet ist, eine Covid-19-Diagnose zu begründen? Ich kann es …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 12/2020

Was mich in den vergangenen Wochen besonders beschäftigt und nachdenklich gemacht hat, sind einige Zuschriften an den OHA. Da hieß es beispielsweise: „Sollten im OHA wieder Beiträge enthalten sein, über die ich mich maßlos ärgere, weil sie Verschwörungstheorien unterstützen, bestelle ich den OHA ab.“ – Sollen wir also aus dem »Forum für alle« jetzt eine …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 11/2020

In welcher Welt bin ich da bloß gelandet. Alles dreht sich nur noch um ein Virus, von dem angeblich kein Virologe weiß, wie es aussieht – es konnte bisher nicht isoliert werden. Egal! Um die nächste Welle zu organisieren, muss man einfach nur viel testen. Es ist ja in dieser neuartigen Corona-Normalität nicht mehr wichtig, …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 10/2020

Auch ich fühle mich – ähnlich wie hier in dem lyrischen Beitrag »Aufgetaucht« – von einer nie erlebten Massenmanipulation umgeben. Begriffe wie Massendenken, Massenströme, Wellen, Gleichgültigkeit, Apathie, Irrglauben, Panik und Isolation haben sich durch von oben verordnete Zwänge aufgrund einer mehr als fragwürdigen »Pandemie« in einer bislang nie erlebten Heftigkeit ausgebreitet. Durchgesetzt wird das mit …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 09/2020

Als Herausgeber dieser Monatszeitung fühle ich mich so wohl wie kaum jemals zuvor. Früher in den 1990er Jahren war ich im Stadtrat eher der Extremist, Atomgegner, Spinner … – ich war einfach ein Chaot unter ideologisch verbrämten Chaoten. Der hat ja vom Tuten und Blasen keine Ahnung, so denken die anderen über mich, dachte ich. …

Weiterlesen

Aus meinem Tagebuch 08/2020

„Ins Stadion nur noch mit Impfpass“, so war im Sportteil des Münchner Merkur am Freitag, 26. Juni zu lesen. Ich kann’s kaum noch fassen. Ich würde noch ergänzen: „… und mit Warn-App!“ – Dann wäre alles ziemlich perfekt und beinahe todsicher geregelt! Gottseidank war das mit der »Warn-App« kein so wahnsinnig toller Erfolg für die …

Weiterlesen