«

»

Sep 30 2012

Aus meinem Tagebuch 09/2012

Island hat uns allen gezeigt, wie die seit Jahren andauernde Finanzkrise überwunden werden kann. Und das geht nicht, indem man genau die Spekulanten in den Banken und anderswo als systemisch bezeichnet, gegen die man nichts unternehmen darf. Mutlos und unterwürfig hat sich in Deutschland die große Mehrheit der demokratisch gewählten Vertreter zur Bankenrettung und damit zur Rettung der Spekulanten zulasten der Steuerzahler bei jeder nur sich bietenden Gelegenheit bekannt. Dem immensen Reichtum, der sich in immer noch weniger Händen konzentriert, ist die Politik offenbar hilflos ausgeliefert. Warum dieser Zustand allerdings immer wieder gerechtfertigt wird, auch in den Leserbriefen der Leitmedien, hängt wohl auch damit zusammen, weil uns fälschlicherweise vermittelt wird, die Superreichen zahlen ja eh schon genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>