«

»

Nov 30 2015

Aus meinem Tagebuch 11/2015

Das Gerede in den Fernseh-Talkshows ist immer öfter eine Zumutung und schwer auszuhalten, aber manchmal halte ich sogar durch. Gerade redet einer über die notwendige „Begrenzung des Flüchtlingsstroms“ und sagt mir, auch wenn es „etwas provokativ“ sei, „was zur Wahrheit gehört“. Er meint, man sollte jetzt „Zäune“ bauen und den Zaunbau „als Schutz für die verängstigte Bevölkerung“ verkaufen, das sei „einfach ehrlicher“. – Das Ausmaß solcher Strukturen der Manipulation für gutgläubige/verängstigte Menschen kann sogar noch gesteigert werden. Da wird ganz ernsthaft gesagt: „Grenzen schließen und eine weltoffene Politik schließen einander nicht aus.“ Hinzu kommen noch die unsäglichen Euphemismen: Beschönigend heißt es »Rückführung« (nicht »Ausweisung«!) in die Herkunftsländer, die unser »Wertesystem« mit seiner Wirtschaftsweise ruiniert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>