Das Geschäftsmodell Klima

Wer daran interessiert ist, das Spurengas CO2 für den Klima-Wandel verantwortlich zu machen

Anke Kern, Kempten

„Die anthropogene, also von Menschen verursachte globale Erwärmung ist längst nicht nur mehr eine Theorie über das Klima, sie ist eines der bestimmenden politischen und moralischen Themen unserer Zeit“, so die Einleitung zum britischen Dokumentarfilm »The great global warming swindle« aus dem Jahr 2007. Dieser Film zeigt auf und belegt, dass der Wandel des Klimas durch die Veränderung der Sonnen-Aktivitäten etwas ganz Natürliches im Laufe der Geschichte der Erde ist und dass das lebenswichtige Spuren-Gas CO2, freigesetzt aus den Meeren, der Erwärmung im Abstand von mehreren hundert Jahren folgt. Professoren, Institutsleiter und Wissenschaftler kommen zu Wort und klären darüber auf, dass die Theorie des menschengemachten Klimawandels falsch ist. Auch Wissenschaftler des »Welt-Klima-Rats« (IPCC) befinden sich darunter. Einige haben gegen den IPCC gerichtlich vorgehen müssen, weil dieser ihre Namen missbrauchte. Gehören wirklich die weltbesten Wissenschaftler dem Welt-Klima-Rat an oder ist das eine Lüge? Die Antworten sind in diesem bemerkenswerten Dokumentarfilm zu finden, der in deutscher Übersetzung online ist.[1] Dieser Film beschreibt Schritt für Schritt, wie es gekommen ist, dass das für das Leben wichtige CO2 als eine Art »Giftgas« deklariert wurde, wer dafür verantwortlich ist und wer daran verdient. Dieser Film ist ein MUSS für alle, die sich nicht belügen lassen möchten.

Wissenschaftler, wie Prof. Horst Malberg, der mehrere Jahrzehnte das Institut für Meteorologie an der Freien Universität Berlin leitete und an dieser lehrte, gehört zu den Menschen, die mithelfen, Fakten ans Licht zu bringen. Im Rahmen einer Konferenz im März 2010, von Bürgerinnen und Bürgern in Bad Salzuflen organisiert, hielt er einen online gestellten Vortrag über den Klima-Wandel seit der kleinen Eiszeit und stellt u. a. dar, welch ein Schwachsinn es sei, das Spurengas CO2 als Ursache für den Klima-Wandel verantwortlich zu machen.

Der Journalist Ken Jebsen bietet im Rahmen der Sendung »Tagesdosis« ebenfalls Wissenswertes rund um die Lügen zum menschengemachten Klima-Wandel. Die Tagesdosis vom 8. August 2019 hat es besonders in sich, denn sie zeigt das »Geschäftsmodell Klima« auf.[2] Nicht nur Al Gore ist zum Multi-Millionär geworden, sondern George Soros, der Freund der Clintons, verdient kräftig mit. 31 000 WissenschaftlerInnen sprachen sich bis Ende 2017 gegen Al Gores Weltuntergangs-Szenario, den menschengemachten Klima-Wandel und seine Thesen aus und bezeichneten diese als Wissenschafts-Lügen. Von ihnen haben 9 029 auf ihrem jeweiligen Fachgebiet promoviert. Im Oktober 2007 hat der oberste Gerichtshof in London neun wissenschaftlich unhaltbare Fehler in Al Gores Film »Eine unbequeme Wahrheit« gefunden und so durfte der Film per Gerichtsbeschluss in den britischen Schulen nicht gezeigt werden.

Aber, was erzähle ich Ihnen denn, liebe Leserinnen und Leser. Das wissen Sie doch schon längst alles durch die deutschen Qualitätsmedien, nicht wahr? Oder etwa nicht?

Anke Kern, Kempten




2 Kommentare

    • gunda birett, Peiting on 1. Oktober 2019 at 19:28
    • Antworten

    Danke für diesen interessanten und gut recherchierten Film, Direkter Zugang über YT ist nicht möglich.
    Über OHA gehts.
    LG Gunda Birett, Peiting

  1. Alles nur Abzocke! das sich Klima ändert sieht man ja, dennoch CO2 folgt den Temperatur und ist nicht der Verursacher dessen. Ansonsten wer sieht in den Vorständen von Energie unternehmen ? na klar die Politiker …
    Alles nur Betrug und Abzocke!

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Your email address will not be published.