«

»

Sep 30 2018

Jodl-Denkmal: Schandfleck ist noch da, aber verdeckt!

Im Juni und August (jeweils auf Seite 4) waren im OHA zwei Beiträge von Jürgen Arnold über dieses »Ehrenkreuz« für den Kriegsverbrecher Alfred Jodl zu lesen. Von der Gemeinde fordert er die Auflösung und Beseitigung dieses Kreuzes auf der Fraueninsel im Chiemsee. Dass in Bayern 73 Jahre nach Kriegsende immer noch einer der maßgeblichen Kriegsverbrecher des Naziregimes öffentlich mit einem Kreuz geehrt werden darf und die zuständigen Behörden (Landratsamt Rosenheim & Gemeinde Chiemsee) diesen offensichtlich rechtswidrigen Zustand dulden, ist nicht nachvollziehbar. Jetzt hat der Grabberechtigte Tuja-Pflanzen vor das Kreuz gestellt. Der braune »Schandfleck« auf der schönen Insel ist nun immer noch präsent, aber verdeckt. »Unter den Teppich kehren«, so nennt sich diese Methode.

Sigi Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>