Privatisierung staatlicher Aufgaben im Trend

Was uns in den kommenden Jahren mehr als bisher beschäftigen wird, ist der zunehmende Einfluss privater Dienstleister, die ihr Engagement in der öffentlichen Daseinsvorsorge anbieten. Über Bürgerstiftungen wird z. B. die Kooperation zwischen Kommune und Sparkasse beschlossen. Öffentliche Projekte können also künftig mit Bürgerspenden und Steuergeld von einer privaten Stiftung realisiert werden.

Auch an Schulen tummeln sich immer mehr private Dienstleister. Deren Ziel ist, marktwirtschaftliche Mechanismen in traditionell von der öffentlichen Hand verantworteten Geschäftsbereiche einzuführen, um dem Bürgerwohl zu dienen. Die Schulgewerkschaft GEW sieht dadurch die „pädagogisch selbstständige, demokratische Schule“ in Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Your email address will not be published.