Tag: Umweltschutz

Aus meinem Tagebuch 04/2019

Greta Thunberg, die 16-jährige schwedische Ikone des Klimaschutzes, hat es ganz schön erwischt. Und die Ursache war – wie neuerdings so oft – ein nicht durchdachter Facebook-Eintrag. Sie hat dort die Nutzung der Atomkraft als Teil der Lösung für die künftige Versorgung mit CO2-freier Energie wieder ins Spiel gebracht, aber schon bald danach ihre Aussage …

Continue reading

Ackergifte rechtswidrig zugelassen

Neue Ackergifte, die erhebliche negative Auswirkungen auf biologische Vielfalt und Insektenwelt haben, ohne Einverständnis des Bundesumweltamtes genehmigt Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat Genehmigungen für 18 Ackergifte erteilt, ohne dass das dafür notwendige Einverständnis des Umweltbundesamts vorlag. Darunter ist auch ein Mittel mit dem hoch bienengefährlichen Wirkstoff Cyantraniliprol. Das Bundesumweltministerium, dem das Umweltbundesamt …

Continue reading

Plastik – Sortenwahnsinn und Ökobilanz (3)

Fataler Fehler Nummer zwei, wie im vergangenen OHA angekündigt: Die Sorten von Plastik, also deren chemische Zusammensetzung, sind unüberschaubar. Fachlich Interessierte mögen sich die Zeit nehmen und zum Beispiel den Artikel »Kunststoff« im Internet-Lexikon »Wikipedia« studieren. Dort werden, allein für Deutschland, 32 verschiedene Substanzklassen aufgelistet. Logische Folge für das Recyceln von Plastik:  „Von den ca. …

Continue reading

Der Hype um die Bienen – was wirklich hilft

Nachdenkliches zum 1. Weltbienentag von einem Stadt- und Hobbyimker (Teil 1) Bienen sind hipp Fleißig, putzig, pelzig, süßen Honig sammelnd, durchaus wehrhaft; im gesellschaftlichen Mainstream als Sympathieträger angekommen, noch nicht wie Hundewelpen oder Katzenbabys – aber fast. Und Imker scheinen, bei all ihren sonstigen Sorgen, plötzlich zumindest keine Nachwuchssorgen mehr zu haben. Imkervereine können sich …

Continue reading

Naturpark versus Nationalpark – wo sind die Unterschiede?

In der aktuellen Diskussion um einen dritten Bayerischen Nationalpark gab es unter anderem auch einen vom »Förderverein Nationalpark Ammergebirge e. V.« eingebrachten Gebietsvorschlag, der fachlich sicher zu den am besten geeigneten zählte, aber in der Region insbesondere seitens der Forstämter, der CSU-Lokalpolitiker und der Landwirtschaft heftig und oft auch mit unlauteren Mitteln bekämpft worden ist. …

Continue reading

Autoverkehr: Darf es ein bisschen weniger sein?

Wohnen Sie in einer Stadt oder in einem Dorf? Halten Sie doch einmal inne und nehmen Sie wahr, welche Geräusche Sie deutlich hören und welches Hintergrundrauschen Sie üblicherweise ausblenden. Bestimmt merken Sie bald, dass ein ständiges Brummen und Rauschen von den nahen und fernen Straßen herkommt. Längst haben wir uns an den vielen Autoverkehr gewöhnt. …

Continue reading

Umweltorganisation URGEWALD: Kampagne gegen skrupellose Kohlegeschäfte

RWE und Deutsche Bank – Totengräber der Berge Die Bilder von weggesprengten Bergspitzen durch Mountaintop Removal (MTR) sind schockierend. Der Preis für die billige Steinkohle ist unermesslich: Die Natur wird zerstört, der mit giftigen Sprengstoffresten vermischte Schutt in die Täler gekippt, Wasserläufe werden mit Schwermetallen verseucht und es gibt massive Gesundheitsgefahren für die Bevölkerung. Seit …

Continue reading