Unerhörte, treffsichere Zitate zum deregulierten Finanzsektor

Zur Entwicklung der Steuerbelastung:

„Trugen die Gewinnsteuern 1960 noch 34,8 Prozent zum Gesamtsteueraufkommen bei, so waren es 2004 nur noch 15,1 Prozent. Die Steuerlast ist auf Arbeitnehmer und Verbraucher abgewälzt worden. Der Anteil der Lohnsteuer ist von 11,8 Prozent in 1960 auf 30,1 Prozent in 2004 gestiegen.“

Hauke Fürstenwerth, Unternehmensberater

Zur Vermögensteuer:

„Die mediale und politische Reaktion auf einen moderaten Vorschlag, der derzeit keinerlei Chance zur Verwirklichung hat, lässt ahnen, wie die Machtverhältnisse im Land wirklich sind und was los wäre, würde man ernsthaft versuchen, etwas gegen die Ungleichheit zu tun.“

Heiner Flassbeck, Ökonom

„Es fällt auf, dass an diese großen Privilegien der großen Vermögen und der Finanzwirtschaft nicht herangegangen wird. Noch schlimmer: Diese Privilegien werden verschwiegen. Prüfen Sie selbst: Haben Sie von den Repräsentanten der Politik irgendwann in letzter Zeit von der Steuerbefreiung der Veräußerungsgewinne gehört? Ist irgendwann von politischer Seite oder von wissenschaftlicher Seite dieser Skandal thematisiert und angegriffen worden?“

Albrecht Müller, Nachdenkseiten

„Die Bankenrettungen der letzten Jahre haben den Steuerzahler, Stand Ende 2015, immerhin mehr als 50 Milliarden Euro gekostet.“

Paul Schreyer, in »Wer regiert das Geld?«

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Your email address will not be published.