«

»

Aug 31 2011

Das Manöver »ausweg & ratlos«

Wir sind am besten aus der Krise herausgekommen, klang es am Jahresanfang noch freudig aus dem Lager der Schwarzgelben. Die Krise ist doch längst vorbei. Oder haben uns da die Gelbschwarzen bzw. Schwarzgelben schon wieder einen Bären aufgebunden? Und wenn selbst Kommentatoren in den bürgerlichen Leitmedien nicht mehr durchblicken, sollte man doch mal nachdenklich werden. Das Krisenmanagement komme erstens zu spät und zweitens werde zu wenig getan. Griechenland könne ohne Schuldenerlass nicht auf die Beine kommen, einerseits, aber ein Schuldenerlass, andererseits, sei auch keine Lösung und genauso wie eine europäische Haftungsunion per Eurobonds ein Irrweg. Bleibt also für Europa (vorerst & wie immer alternativlos) nur ein Leben mit gigantischen Rettungsschirmen, um das hellenische sowie auch das in Südeuropa immer deutlicher werdende »Restrisiko« einzudämmen.

Mehr »Restrisiko« auch in Fukushima! Die dortige Präfektur hat angekündigt, dass die Notunterkünfte geschlossen werden und alle Bewohner wieder in ihre Häuser zurückkehren sollen. Die dort vorhandene viel zu hohe Radioaktivität spielt dabei offenbar keine Rolle mehr.

Sigi Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>