«

»

Apr 30 2017

Grüne und Linke können CETA im Bundesrat verhindern

Appell an den »grünen« Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann aus Baden-Württemberg

Seit fast drei Jahren setzen wir uns unermüdlich für eine ökologischere, sozialere, fairere und enkeltauglichere Zukunft ein! Seit letztem Jahr halten wir Vorträge sprechen auf Kundgebungen, veranstalten Infostände zu CETA, TiSA und TTIP. Letztes Jahr haben wir einen eigenen Bus zu der Demo nach Stuttgart gemietet. (Es kamen 40.000 Demonstranten!!!)

Dass gerade der einzige »grüne« Ministerpräsident Winfried Kretschmann aus Baden-Württemberg CETA so positiv gegenüber steht, können wir nicht akzeptieren! Wenn sogar seine eigene Studie zeigt, dass sich CETA negativ auf den politischen Gestaltungsspielraum von Ländern und Kommunen auswirkt. Wir fordern Herrn Kretschmann auf, CETA im Bundesrat abzulehnen!

Doch wer sind »Wir« überhaupt?

Wir sind ein Team aus 7 Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren und nennen uns das GREENTEAM Schwabenpower. Wir haben uns gegründet, als Shell in der Arktis bohren wollte. Um diesem unverantwortlichen Spiel mit unserer Umwelt ein Ende zu setzen. Als das Thema CETA und TTIP immer mehr bekannt wurde, haben wir schnell gemerkt, dass dieses Thema so fundamental unsere Arbeit beeinflusst, dass es eine Sonderbehandlung braucht.

Die Grünen und die Linken können CETA im Bundesrat verhindern. Dazu bräuchte es jedoch fast jede Stimme. Im Wahlprogramm der Grünen von Baden-Württemberg zur Landtagswahl 2016 heißt es Zitat: „Nach heutigem Kenntnisstand lehnen wir GRÜNE CETA ab.“ Seither gab es keine inhaltliche Verbesserung des Textes. Das Einzige was es seither gab, war ein verlogenes Schauspiel!

Unsere Recherche zeigt eindeutig: CETA widerspricht den Anforderungen von Herr Kretschmann! Daher wäre eine Zustimmung im Bundesrat seinerseits ein eklatanter Wortbruch!

CETA muss gestoppt werden, denn CETA

  • schafft Sonderrechte für Konzerne
  • ist ein Paradies für die Industrielobby
  • gefährdet die öffentliche Daseinsvorsorge
  • gibt grünes Licht für Gentechnik
  • erhöht den Druck auf die bäuerliche Landwirtschaft
  • verhindert Umweltschutz
  • bringt Fracking und Teersande
  • trickst die Arbeitnehmerrechte aus
  • ist unfairer Handel
  • nützt der Wirtschaft nichts (Für ganz Europa pro Jahr 0,08 % Wachstumsrate!)
  • verstößt gegen unser Grundrecht
  • schafft Arbeitsplätze ab

Mit einer Petition möchten wir Ministerpräsident Winfried Kretschmann auffordern, CETA im Bundesrat abzulehnen und auch ein NEIN der Baden-Württembergischen Landesregierung im Bundesrat einzufordern.
Ludwig & Nils von GREENTEAM Schwabenpower.

Quelle: greenteam-schwabenpower.weebly.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>