«

»

Aug 31 2012

Wir sagen JA – zum zweiten Asylbewerberheim

Ja zum Asylheim

Die Organisatoren: Philipp Baumeister, Lisa Gilgenreiner, Theresia Haack, Judith Schöner, Marcella Zöpf, Steffen Kleiner (v.l.n.r.)

Viel los auf dem Schongauer Marienplatz

Seit in Schongau bekannt wurde, dass die Regierung von Oberbayern aus dem ehemaligen Forstamt in der Lechvorstadt eventuell ein zweites Asylbewerberheim machen will, versuchen eine Vielzahl der Bewohner der umliegenden Häuser, mit Unterstützung aus der CSUWV-Fraktion des Stadtrates, dies zu verhindern.

Mit Unterschriftenlisten, Leserbriefen und dem Einsatz einer angesehenen Persönlichkeit wird versucht, Einfluss auf eine Entscheidung zu nehmen, die überhaupt nicht im Einflussbereich der Stadt Schongau liegt. Und plötzlich wird dann die Notwendigkeit eines Kindergartens, für den dieses Gebäude natürlich ganz ideal wäre, aus dem Hut gezaubert. Eine Forderung die bisher, in all den Jahren der Kindergartennotlösungen, aus den Reihen der CSU-Fraktion noch nicht zu hören war.

Ja AsylheimWirklich erfreulich ist dagegen der Einsatz engagierter Jugendlicher aus Schongau und Umgebung. „Wir wollten, dass im Zusammenhang mit dem geplanten Asylbewerberheim auch einmal was Positives in der Zeitung steht“, meint Judith Schöner, eine der sechs OrganisatorInnen, die zu der Infoveranstaltung mit dem Titel »Wir sagen JA – zum zweiten Asylbewerberheim« eingeladen hatten.

Bei Getränken, Kuchen und Musik konnten die Besucher ihre Solidarität zur Aktion und asylsuchenden Menschen zeigen und sich durch ausgelegtes Infomaterial von Amnesty International und Pro Asyl tiefer in die Thematik einlesen. Einige BewohnerInnen des Asylheims an der Dießener Straße waren ebenfalls dabei und konnten Kontakte zu aufgeschlossenen Menschen knüpfen.

Gegner des Asylheims im ehemaligen Forstamts sind offensichtlich nicht gekommen – oder sie haben sich nicht als solche zu erkennen gegeben.

Renate Müller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>