Aus meinem Tagebuch 02/2020

Ich hab’s doch geahnt! Die Atomkraft – oder besser: »die weitere Nutzung der Kernenergie!« – ist jetzt wieder salonfähig. Umweltschutz wird in Klimaschutz verwandelt und als Ursache des Klimawandels das Kohlendioxid (CO2) ganz nach vorn gestellt. Immer öfter höre und lese ich, dass die CO2-freie Atomenergie die ideale Lösung fürs Klima wäre. Wir sollen also weiterhin jedes Jahr rund 160 bis 170 Tonnen radioaktiven Atommüll produzieren. Dieser Müll strahlt dann über viele Jahrtausende und muss irgendwo vergraben – Entschuldigung! – sicher gelagert werden. Irgendwie sollte da der »gesunde Menschenverstand« gleich mit vergraben werden. Und schon wieder kommt mir mein Lieblingsmotto »Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst« in den Sinn. Aber bevor ich mich jetzt mit tiefgründigeren Themen befasse, lasse ich mich im Kommunalwahlkampf zunächst noch mit schönen Versprechen von Transparenz, Bürgernähe usw. verwöhnen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Your email address will not be published.