Aus meinem Tagebuch 06/2019

Nachdem ich heute in der Heimatzeitung den Artikel gelesen habe mit der Schlagzeile »Altenstadt – eine Insel der Glückseligen«, wäre ich beinahe vom Stuhl gefallen. Da redet Altenstadts Bürgermeister Hadersbeck in der Bürgerversammlung über die Erhöhung der Grundsteuer um 50 auf 400 Prozentpunkte, mit der er den Bürgern 50 000 Euro mehr aus der Tasche zieht, und niemand regt sich auf, dass der Gewerbesteuer-Hebesatz seit Jahrzehnten auf 320 v. H. bleibt. – Ach ja, noch ein Nachtrag zum Tagebucheintrag der Mai-Ausgabe, der die veränderten Lebensgewohnheiten der letzten Jahrzehnte zum Thema hatte. Ich fasse den Kommentar, den ich zu hören bekam, kurz zusammen: „Früher sind die Leute mit ihren Kindern an unserem Haus vorbeigelaufen, jetzt laufen sie mit ihren Hunden vorbei. Und ihre Kinder – soweit vorhanden – fahren sie mit dem Auto zum Spielplatz und zur Schule.“

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Your email address will not be published.