„Es gibt keine Evidenz für den Lockdown“


Marc Schäufele, Oberarzt im Züricher Universitätsspital (USZ)

Marc Schäufele arbeitet als Oberarzt im Bereich Intensiv- und Notfallmedizin am Universitätsspital Zürich (USZ). In einem etwa 10-minütigem Video äußert er sich über die verordneten Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise, stellt jedoch klar, dass er nicht im Auftrag der USZ spreche, sondern lediglich seine eigene Auffassung einem größeren Kreis mitteilen wolle.  Hier nun einige Auszüge aus dem Youtube-Video:

„Es zeigt sich zunehmend und von Tag zu Tag aufs Neue, dass diese Erkrankung doch anders verläuft, als man anfangs dachte. Das Lungenversagen ist in vielen Fällen anders charakterisiert und oftmals ähnelt das Ganze eher einer Gefäßerkrankung als einer Lungenerkrankung. Hier weiß man aber noch sehr wenig. Es laufen viele Studien. Trotz alledem sind alle Patienten, die behandelt wurden, die aktuell behandelt werden, in bestmöglicher Betreuung.“

„Aktuell sprechen sämtliche Zahlen und Daten die Sprache, dass diese Grippewelle eher vergleichbar ist mit anderen Grippewellen von vor Jahren, letztes Jahr, vor fünf Jahren, vor zehn Jahren. Sie verläuft teilweise sogar eher mild. Daher frage ich mich: Was wollen wir mit der Zählerei tagtäglich erreichen? Das erzeugt Angst. Jeden Tag neue Zahlen der Infizierten. Was soll das?“

„Was ist die Konsequenz aus diesen Zahlen? Dazu kommt diese ominöse Reproduktionszahl: R ist abgefallen, jetzt wieder angestiegen. Sie steigt jetzt natürlich an, weil die Testungen massiv ausgeweitet werden, das ist völlig klar. Und selbst das ist sogar nachzulesen auf der Homepage des RKI.“

„Immer wieder höre ich vor allem im Gesundheitswesen und von den entsprechenden Politikern, es gehe um die Gesundheit, es gehe jetzt nicht um den Schutz von Menschenleben. Aber wenn’s wirklich um die Gesundheit gehen würde, dann wäre doch so vieles anders. Dann hätte die Pflegebranche eine Lobby. Dann würde die Pflegebranche adäquat bezahlt, dann wäre Glyphosat verboten, dann wäre die Massentierhaltung in dieser Art und Weise, wie sie jetzt praktiziert wird, verboten. Das alles passiert aber nicht, und das ist alles ein Anzeichen dafür, dass es im Großen nicht um die Gesundheit geht. (…)

Weitere Themen: Maskenzwang in Schulen (Schweiz!); Lockdown, Immunsystem.

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.