«

»

Jul 31 2011

Informationsdschungel

Dschungel, XXL Aufschwung, Finanzblasenkapitalismus, Gier, Strahlenproletariat, Bankengewinngarantie, Eurokernschmelze, EHEC

Der Informationsdschungel (Bild: Jürgen Müller)

Zum Begriff »STRAHLENPROLETARIAT« – »Arbeit muss sich wieder lohnen.« – Dieser Spruch hat hier einen ganz besonders faden Beigeschmack, wenn man ihn auf Beschäftigte in Leiharbeitsverhältnissen anwendet, die von einem Atomkraftwerk zum nächsten ziehen und dort die am meisten belastenden und gesundheitsgefährdenden Arbeiten verrichten. Sie sind im Vergleich zu den Stammbeschäftigten schlechter bezahlt, haben weniger Rechte und in der Regel eine schlechtere Ausbildung. Strahlenproletariat, so nennt man die von dieser Ausbeutung betroffene Gruppe. Nach dem Bericht des Strahlenschutzregisters aus dem Jahr 2008 haben etwa 65 000 Personen die Berechtigung, als sogenanntes Fremdpersonal in den Kontrollbereichen fremder Betriebsstätten (wie z. B. in AKWs) zu arbeiten.

 

Über die »Raffgier des Finanzkapitalismus« geht es in einer kurzen Buchbesprechung. Geschrieben hat dieses interessante Buch mit dem Titel »EHRLICHE ARBEIT« der Ex-CDU-Arbeitsminister Norbert Blüm.

 

Um GIFTIGE KEIME nicht nur im Gemüse, sondern auch in Krankenhäusern geht es in einem durchaus ernst gemeinten Kabarett-Beitrag zu der inzwischen aus den Schlagzeilen geratenen EHEC-Diskussion (siehe Prädikat Lesenswert).

 

Und nach der aufgrund von Fukushima endgültig gescheiterten Atompolitik und der weiterhin prächtig florierenden Finanzblasenwirtschaft nehmen die »VERTRAUENSKRISEN« kein Ende – egal wo man hinschaut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>