SPLITTER AUS DEM KREISTAG: Ehrenamtlich Tätige bekommen eine höhere Entschädigung

Foto: Hans Schütz
Hans Schütz, Peiting

Ganz am Ende der öffentlichen Kreistagssitzung vom 29. Mai ging es um einen Beschluss zur Satzung zur Regelung der Entschädigung ehrenamtlich tätiger Kreisbürger/-innen. Beantragt und genehmigt wurde dabei die Erhöhung der monatlichen Entschädigung für diesen Personenkreis von 300 Euro auf 400 Euro. Kreisrat Dr. Friedrich Zeller nahm diesen Tagesordnungspunkt zum Anlass, auf die lobenswerte, fachlich herausragende und zeitintensive Arbeit von Kreisheimatpfleger Klaus Gast aus Weilheim hinzuweisen. Im Gegensatz dazu beschwerte er sich über eine fachlich äußerst fragwürdige Veröffentlichung des Schongauer Kreisheimatpflegers Helmut Schmidbauer über den ersten Bayerischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner und dessen Mörder Graf Arco auf Valley. Dieser Beitrag in der letzten Ausgabe des »Lech-Isar-Land«-Jahrbuchs sei von mehreren Fachleuten als einseitig und nicht wissenschaftlichen Erfordernissen gerecht werdend heftig kritisiert worden. „Da stellt sich schon die Frage, ob jemand für so eine Minderleistung eine finanzielle Mehrleistung bekommen solle“, merkte Zeller an.

Hans Schütz, Peiting

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.