Verantwortungslose Geschäfte: Stopp RWE – Zeit zu kündigen

Der RWE-Konzern ist Energiewende-Verhinderer Nr. 1 in Deutschland. Denn RWE betreibt noch immer die gefährlichen Atomkraftwerke in Lingen und Gundremmingen, will den Hambacher Wald roden und weiter klimaschädliche Braunkohle in gigantischen Mengen verfeuern. Doch immer mehr Menschen sind empört über die verantwortungslose Geschäftspolitik von RWE. Deshalb steigen auch die Stromwechsel-Zahlen langsam an. RWE und Konzerntöchter wie innogy, eprimo, Envia-M, Süwag und Westnetz verlieren Kunden. Diese Entwicklung will .ausgestrahlt beschleunigen.

Denn wer RWE und seinen Töchtern Strom abkauft, unterstützt das Kohle- und Atomgeschäft des Konzerns und verzögert die Energiewende! Es ist an der Zeit, RWE den Geldstrom abzudrehen!

Bei der Großdemonstration Anfang Oktober am Hambacher Wald startete .ausgestrahlt eine StromanbieteRWEchsel-Aktion: Der neue Flyer »Stopp RWE – Zeit zu kündigen« wurde dort verteilt. Klar werden die wenigsten Demonstrierenden selbst von RWE oder einer ihrer Töchter dreckigen Atom- und Kohlestrom beziehen. Aber sie kennen wahrscheinlich Menschen in ihrem Umfeld, die das machen. Weitere Exemplare des Flyers können natürlich auch von anderen Interessierten kostenlos bei .ausgestrahlt bestellt werden.

Quelle: .ausgestrahlt – www.ausgestrahlt.de

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.