«

»

Jan 31 2012

Aus meinem Tagebuch 01/2012

Sigi Müller

Sigi Müller

Feste feiern soll man ja, wie sie fallen. Aber Feste ohne alkoholisches Gelage sind halt einfach fad und ganz uncool. Wo bleibt da die Stimmung? Wenn einer wie ich mal bei einer Feier sich den ganzen Abend mit 2 Null-Komma-Fünf-Gläsern halb Apfelsaft halb Leitungswasser vertreibt, denkt natürlich jede(r) gleich, aha, der Arme, der muss halt noch mit dem Auto nach Hause fahren. Dann wird mir erklärt, wie das die anderen machen, um die Sache auf absolut faire Weise hinter sich zu bringen. Wer trinken darf, wird ausgehandelt. Wenn man zu zweit ist, darf wenigstens eine(r) dem Alkohol verfallen. Und wer beim Trinken vom Verzicht betroffen ist, kann ja immerhin beim Essen entsprechend zuschlagen. Natürlich steckt in diesem aus Vernunft & Not entstandenen System auch Konfliktpotenzial. Man muss höllisch aufpassen, dass dabei keine(r) zu kurz kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>