«

»

Jun 30 2013

Aus meinem Tagebuch 06/2013

Jugendliche sind unsere Zukunft, heißt es oft. Andere sagen, diese Generation der Heranwachsenden ist die schlimmste, die wir je hatten. Wir waren damals ganz anders, höre ich manchmal aus Kreisen der Erwachsenen. Na ja, ich erinnere mich auch an so manche Exzesse, z. B. dass es damals cool war, wenn so mancher meiner Kameraden mir erzählen konnte, er sei am Vortag stock besoffen gewesen und wisse nicht mehr, wie er heimgekommen sei. Freilich kannte ich damals noch kein Komasaufen und keine K.O.-Tropfen – Exzesse, die schnell mein unbeschwertes jugendliches Dasein hätten beenden können. Und ich kannte noch kein Snus, das zwar die Geschmacksnerven der Mundschleimhäute betäubt, das aber zumindest den heute so beliebten fettigen Fast-Food-Genuss bzw. übersüßten Industriefraß erträglicher machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>