«

»

Sep 30 2015

Der Marienplatz wird ein Fußgänger-Paradies

Die Autofans sind zwar in die Defensive geraten – aber immer noch quicklebendig

Es war eine wahre Freude, bei der Konsenswerkstatt im Ballenhaus Ende Juli die Ergebnisse der Arbeitsgruppen zu sehen und zu hören – aufgrund bisheriger Erfahrungen höchst erstaunlich, welche Ideen da zum Vorschein kamen: Weg mit den Stellplätzen am Marienplatz, Vorrang für die Gastronomie, mehr Bäume, Platz zum Spielen usw. – derart radikale Forderungen hat Schongau in den letzten Jahrzehnten nicht erlebt.

Und dazu das absolute Kontrastprogramm: Zwei Geschäftsmänner laufen zur Höchstform auf, einer mit Worten, der andere mit einem 6-seitigen Pamphlet. Da wird die Fußgängerzone zum „Schreckgespenst“ und zur „Konfliktzone“. „Kein Parkplatz = kein Gewerbe!!!“, so lese ich. Was künftig auch fehlen wird: „Sogar Freudenautokorso werden dort manchmal erlebt“, heißt es. Das und vieles mehr werden wir sehr vermissen.

Sigi Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>