Schlagwort-Archiv: Militär

Dez 31 2017

Die NATO & die Nachrichten – Gedanken zur Adventszeit

Die NATO beweist seit Jahrzehnten, dass sie ein Angriffsbündnis ist. Seit »9/11« hat das US-geführte Bündnis eine Blutspur von Afghanistan und dem Irak über die Ukraine bis Syrien gezogen und Chaos hinterlassen. Die Drecksarbeit wird gerne Söldnern überlassen, für die man keine Verantwortung übernehmen muss. Eugen Drewermann hat die fatalen Folgen dieser Politik klar aufgezeigt. …

Weiter lesen »

Nov 30 2017

Drewermann: „Wir verteidigen mit keinem Krieg irgendeinen humanitären Wert“

Auszüge aus der Rede von Eugen Drewermann in Ramstein Drewermann dankt zunächst allen für „das große Engagement, nachdrücklich & nachhaltig Nein zu sagen zur US Air Base in Ramstein“. „Sie gehört nicht auf deutschen Boden, und wir sind nicht länger verpflichtet für unsere transatlantischen Freunde eine Zentrale des internationalen Mords außerhalb von Gerichtsurteilen illegal und …

Weiter lesen »

Sep 30 2017

Entwicklung der NATO: „Von der Verteidigungsallianz zum Angriffsbündnis“

Aus den NachDenkSeiten: Auszüge aus einem Gespräch zwischen Albrecht Müller und Willy Wimmer „Wir haben etwa bis Mitte der 1990er Jahre geglaubt, dass uns die neuen Länder, also die ehemalige DDR, um die Ohren fliegen werden. (…) Und dann haben wir eine Entwicklung vermutlich verschlafen, nicht mitbekommen oder einige haben sie auch gezielt angesteuert. Wir …

Weiter lesen »

Mrz 31 2017

Das Kriegsbündnis NATO bedroht die ganze Menschheit

(…) Die NATO-Staaten schützen Handelswege statt Menschenrechte, bekämpfen die Flüchtenden statt die Fluchtursachen. Sie sichern den Reichtum der Reichen statt Nahrung für alle, schüren Konflikte und fördern den Terrorismus. Die NATO setzt auf das Recht des Stärkeren. Seit dem Angriffskrieg gegen Jugoslawien – unter grundgesetzwidriger Beteiligung Deutschlands – brechen die NATO-Staaten das Völkerrecht. Ihr vorgeblicher …

Weiter lesen »

Jul 31 2016

„Die Kriegsgefahr ist größer geworden“

Aus einem Vortrag von Albrecht Müller bei den diesjährigen »Stopp Ramstein«-Protesten Zehn Punkte, die zehn Risiken für den Frieden sichtbar machen: Die Werbung für den militärischen Einsatz, dass Kriegstreiberei wieder hoffähig geworden ist. Der Bundespräsident, mehrere Bundesminister und Diskussionsteilnehmer im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie dem Deutschlandfunk bereiten den Boden. Kriege zu führen wird als selbstverständlicher Teil …

Weiter lesen »

Mrz 31 2015

Frau Verteidigungs­ministerin, was ist eigentlich ein Bundeswehrattraktivitäts­steigerungsgesetz?

„Wir müssen uns bei einer schrumpfenden Rekrutierungsbasis gegen eine wachsende Konkurrenz behaupten, und das bei einer veränderten, schwierigeren sicherheitspolitischen Lage, die wachsende Herausforderungen an uns stellt.“ Ursula von der Leyen Aus ihrer Rede im Bundestag am 30.01.2015 Der kluge Kommentar: Der obige Begriff ist nicht der offizielle. Richtig heißt es: »Gesetz zur Steigerung der Attraktivität …

Weiter lesen »

Okt 31 2014

Ursula von der Leyen: »Tabulos« sollten wir werden

„Wichtiger als die Frage, ob und welche Waffen wir am Ende liefern, ist die Bereitschaft, Tabus beiseite zu legen.“ Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) im Interview (in: DIE ZEIT vom 21. August 2014) Kommentar: Für Waffenlieferungen oder Waffenexporte – was heutzutage auch »Waffenhilfe« heißt – darf es keine Tabus geben. Da staunt der deutsche …

Weiter lesen »

Seite 1 von 212