Schlagwort: Landwirtschaft

Keine Milchkühe auf der Wiese – dafür Silage in Plastikbeuteln

»Wachse oder weiche!« – Der Trend im Voralpenland ist ungebrochen Anfang der 1990er Jahre bin ich nach Italien gezogen und habe dort in meiner Umgebung den Niedergang des bäuerlichen Olivenanbaus beobachten können, der gegenüber den mit hohem technischen und chemischen Aufwand betriebenen Großplantagen keine Zukunft mehr hatte. Anfang diesen Jahres bin ich nun ins vertraute …

Weiterlesen

Ende der Trockenzeit – Wasser ist Leben (14)

Schon Anfang März hat es mehrmals geregnet Während in Deutschland der nicht stattgefundene Winter zu Ende geht, ist hier das Ende der Trockenzeit in Sicht. An der Südostseite der Bergkette, wo ich arbeite, lässt der Regen immer noch etwas länger auf sich warten, denn die ersten Wärmegewitter und Wolken, die das ersehnte Nass bringen, regnen …

Weiterlesen

»Essen machen« – ein primäres Bedürfnis (11)

Auf Kreyol lautet der Begriff für das Bebauen des Ackers mit den Hauptkulturen Mais, Bohnen, Kartoffeln und Weizen »fè manje«, also »Essen machen«. Gemüse dagegen wird vorwiegend für den Verkauf produziert. Und so besteht das warme Essen, das bei Versammlungen, die länger als zwei Stunden dauern, obligatorisch ist, kaum aus Gemüse. Dafür aber aus ein …

Weiterlesen

Vive Noel oder Haiti um Weihnachten herum (7)

Hier wie dort ist Weihnachten vergangen. Was in Deutschland der Winter, ist in Haiti die Trockenzeit. Das sind die Monate von Weihnachten bis März oder April des neuen Jahres. Die im Sommer mindestens einmal täglich prasselnden Regenschauer nehmen, wenn nicht gerade ein Hurrican durchzieht, die Monate vorher langsam ab. Bis Mitte Dezember, wenn es gut …

Weiterlesen

Ackerbau gegen Waldschutz (6)

Im Mitte Oktober aktualisierten Welthungerindex belegt Haiti den 77. Platz von 79 Ländern mit ungenügender Nahrungsmittelversorgung. Ich kenne die exakten Fakten und Zahlen nicht, doch im Fall von Haiti würde ich sagen: keine Aussicht auf wesentliche Besserung. Mehrere Faktoren führen mich zu dieser Einschätzung. Haiti ist ein bergiges Land mit wenig geeigneten Flächen für intensive …

Weiterlesen

Fragen an Maria Lüdemann aus Morgenbach bei Wildsteig zur BVD-Situation

Maria Lüdemann

Sigi Müller (SM): Als biologisch wirtschaftende Landwirte in Morgenbach bei Wildsteig habt ihr voriges Jahr die Impfung gegen die Blauzungenkrankheit entschie­den abgelehnt. Eure Gegenwehr war letzten Endes auf der ganzen Linie erfolgreich. Und das Landratsamt hat ja den Impfzwang bei Impfverweigerern nicht durchgesetzt und auch das angedrohte Bußgeld von euch nicht verlangt. Maria Lüdemann (ML): …

Weiterlesen

Verbraucher entscheiden sich für Eier »ohne Gentechnik«

Hühner, Hennen Gentechnik

Knapp ein Jahr ist es her, dass wir von der Solidargemeinschaft WEILHEIM-SCHONGAUER LAND die ersten Lebensmittel »ohne Gentechnik« auslobten. Eier und Nudeln waren die ersten Botschafter, welche das Thema »Gentechnik in Lebensmitteln tierischer Herkunft« verstärkt in das Bewusstsein der Verbraucher rücken sollten. An die Auslobung war eine intensive Informationsarbeit über die Hintergründe und Risiken der …

Weiterlesen