«

»

Jun 30 2010

Aus meinem Tagebuch 06/2010

Sigi Müller

Sigi Müller

Es ist kein Maßstab für Gesundheit, gut angepasst an eine von Grund auf kranke Gesellschaft zu sein. Dieser Spruch von Jiddu Krishnamurti hat mir irgendwie gefallen. Heute lachen und feixen wir, wenn jemand sagt, die Erde sei eine Scheibe, aber wenn wir einen Rettungsschirm nach dem anderen für bankrotte, aber systemische Finanzjonglöre aufspannen und alle paar Wochen für dreistellige Milliarden-Beträge bürgen, wenn wir hören, dass wir in Afghanistan unsere Sicherheit verteidigen oder dass die Finanztransak­tionssteuer insbesondere auch die kleinen Leute wie Sparer und Rentner massiv trifft, dann sollen wir einfach blind vertrauen und alles glauben. Was wir brauchen, ist eine „Finanzpolitik aus einem Guss“, sagt Seehofer. Ist das die Einstimmung auf einen neuen kalten Regenguss aus dem ach so heiteren Finanzhimmel? Wie viele Schirme haben wir eigentlich noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>