Udo aus Pforzen: Udo – ein schlimmer Finger?

Welche Lebensform bevorzugt wohl der Mann mit diesen Fingern? (Foto: Roland Greißl)
Roland Greißl, Fuchstal

Wann hat uns schon mal etwas so freudig erregt, wie die Funde aus der Tongrube bei Pforzen Nähe Kaufbeuren? Der Urmensch, der erste mit aufrechtem Gang und allem anderen, was uns Menschen zu Menschen macht. Ja, ein wenig Stolz, dass unser Vorfahr nicht in Afrika, Indien oder sonst wo hauste, wie man bisher dachte, sondern vor fast zwölf Millionen Jahren vor unserer Haustüre!

Endlich eine Meldung jenseits aller Katastrophen, mit der uns die Mainstream-Presse täglich so gerne füttert. Wir erfahren vom Team um Professorin Madelaine Böhme (Universität Tübingen), dass Udo – wissenschaftlich Danuvius Guggenmosi – circa 1 Meter groß war, sich überwiegend vegetarisch ernährte, unter Dauerschmerzen wegen Arthrose und Osteoporose litt und sich gerne auf Bäumen aufhielt. Soweit so gut.

Aber wir erfahren noch etwas, was auch die Dauer-Frage des OHA »Und wo bleibt das Positive?« zufriedenstellt. Denn etwas an Udo lässt uns staunen: Seine Finger!

Frau Professor Böhme teilt uns mit: „Wissenschaftlich seriös lässt sich aufgrund des Längenverhältnisses von Ring- und Zeigefinger feststellen, dass Udo polygam gelebt hat!“

Wenn das nichts ist! Udo war also – streng katholisch gesehen – ein schlimmer Finger, der viele Frauen »umsorgte«! Aber wenn die Wissenschaft recht hat: Untersuchen wir doch die Ring- und Zeigefinger von Priestern, ob diese wirklich zölibatär leben, die von Ehepartnern, ob diese auch treu sind und so weiter.

Was für ein spannendes Feld, das auch Fragen aufwirft: Wie hat denn das ideale Fingerverhältnis eines monogam lebenden Mannes zu sein? Ist dieses Längenverhältnis bereits angeboren und wir sind genetisch zu Treue oder Untreue verdammt? Oder verändert es sich im Laufe unseres Lebens durch unser Treue/Untreue-Verhalten?

Wie spannend doch die Wissenschaft sein kann! Verräterische Finger, eine Laune der Evolution – oder doch eher eine der Wissenschaft?

Roland Greißl, Fuchstal

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleiben Sie sachlich. Beiträge mit beleidigenden oder herabwürdigenden Inhalten oder Aufrufen zu Straftaten werden ebenso gelöscht wie solche, die keinen Bezug zum Thema haben. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.