Schlagwort: Geschichte

Beitrag zum Eisner-Artikel aus Lech-Isar-Land 2020


Aus einem Brief an Bernhard Wöll, dem Herausgeber von »Lech-Isar-Land«, in dem der Bezirksrat, Professor Dr. Klaus Weber, Stellung zum Beitrag von Helmut Schmidbauer über Kurt Eisnerund dessen Mörder Graf Arco auf Valley nimmt (siehe auch OHA-Februar– und OHA-März-Ausgabe 2020) (…) Der Mörder ist das Opfer. Schmidbauer betont in seinem Beitrag (S. 144/45), viele Historiker würden …

Weiterlesen

Udo aus Pforzen: Udo – ein schlimmer Finger?

Wann hat uns schon mal etwas so freudig erregt, wie die Funde aus der Tongrube bei Pforzen Nähe Kaufbeuren? Der Urmensch, der erste mit aufrechtem Gang und allem anderen, was uns Menschen zu Menschen macht. Ja, ein wenig Stolz, dass unser Vorfahr nicht in Afrika, Indien oder sonst wo hauste, wie man bisher dachte, sondern …

Weiterlesen

„Abrechnung mit Kurt Eisner“ oder „Ein Kreisheimatpfleger auf historischen Abwegen“

I Kurt Eisner (1867 – 1919), der erste bayerische Ministerpräsident, der am 21.02.1919 auf dem Weg zum Sitzungssaal des Landtages von Anton Graf Arco-Valley erschossen wurde, ist für viele Konservative auch 100 Jahre nach der Revolution von 1918 noch immer ein rotes Tuch. Für diesen Personenkreis kann und darf es immer noch nicht sein, dass …

Weiterlesen

V wie … Vercingetorix

Dies dürfte für die meisten Leser*Innen ein unbekannter Name sein. Ich selbst hatte auch noch nie von ihm gehört und kam damit erst bei der Vorbereitung eines Pilgertages in Berührung. Eine Gruppe aus München fragte deswegen mit mir als Pilgerbegleiterin an, und wie üblich nehme ich, sofern vorhanden und gut machbar, keine vorgegebenen Strecken, sondern …

Weiterlesen

Jodl-Denkmal – ein Kampf bis zum Endsieg?

Der Kampf des Johannes Fisser, geistiger Nachlassverwalter für das Gedenken an den Kriegsverbrecher Alfred Jodl, nimmt immer makabere Züge an Obwohl seit der Entscheidung des Petitionsausschusses des Bayerischen Landtages feststeht, dass nach Auslaufen des Grabrechtes am 25.01.2018 die Grabrechtsinhaber verpflichtet sind, die Grabstätte zu beseitigen, versucht Herr Johannes Fisser mit allen Mitteln, dies zu verhindern. …

Weiterlesen

Buchbesprechung: Persönliche Familiengeschichte mit aktuellem Bezug

Angesichts der derzeit zu uns Flüchtenden kommt dieses Buch wie gerufen. Denn es bringt uns von neuem unsere eigene Geschichte und Verantwortung von Kriegstreiberei, verblendender Meinungsmache, Zerstörung und Vertreibung in Erinnerung. So wie die Einzelschicksale und persönlichen Erlebnisse der Menschen, die derzeit zu uns fliehen, uns am meisten zu Herzen gehen und so maximales Verständnis …

Weiterlesen

Der alles zerstörende Systemfehler

Herwarth Stadler

In unserer westlichen Wirtschaftsordnung ist Zinseszins der alles zerstörende Fehler im System. Der »Point of no return« ist längst überschritten, und nur wenige Ohnmächtige merken es, weil sie noch nicht verlernt haben, selbständig zu denken und bei sich selbst freie (Fernseh-)Zeit einsparen, um die so gewonnene Zeit wenigstens für das Recherchieren[1] zum Thema zu verwenden. …

Weiterlesen