Tag: Politik

Vom neuen Götzen

Wolfram Mertin

Das Wort wird oft im Gegenteil erst wahr. Dies trifft vor allem in der Politik zu. Vor allem wenn die Politiker von „Leit(d)­kultur“ faseln, denn Staat und Kultur, das geht überhaupt nicht. Denn es liegt ja auf der Hand, dass die deutsche Kultur niedergeht, es fehlt auch nicht an zureichendem Grund dafür. Niemand kann zuletzt …

Continue reading

Aus meinem Tagebuch 10/2010

Was mich fast verzweifeln lässt, ist die Tatsache, dass alles auf Betrug aufgebaut ist. Dass wir nicht mehr wissen können, was in den zum Verkauf angebotenen Nahrungsmitteln drin ist, hat aber wenig mit der Dummheit der Verbraucher zu tun. Es hat damit zu tun, dass die Politik dem Verbraucher die erforderliche Transparenz vorenthält. Die Gesundheitskosten …

Continue reading

Wortbruch von Atom-Ehrenmännern & ihrer Marionetten

„Beide Seiten werden ihren Teil dazu beitragen, dass der Inhalt dieser Vereinbarung dauerhaft umgesetzt wird.“ Aus der Konsensvereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Atomkraftwerk-Betreibern am 15. Juni 2000. Damit war eigentlich der Ausstieg aus der Atomwirtschaft beschlossen. Jetzt will man davon aber nichts mehr wissen. Unerhörtes Geheimabkommen Die Bundesregierung hat ein Geheimabkommen mit den großen …

Continue reading

Die Verschwörung, die ich sehe, oder »Du sollst nicht merken«

Maurice de Coulon

Nicht im Gedenken an die erst kürzlich verstorbene Psychologin Alice Miller, deren erstes Buch mit dem obigen Titel die immer noch nicht beendete Trauerarbeit über die verheerenden und noch lange nicht verschwundenen Auswirkungen der „Schwarzen Pädagogik“ einleitete und damit Pionierarbeit leistete, sondern vielmehr, um meinem Unmut über die in der Weltwirtschaft und ihre politischen Rahmenbedingungen …

Continue reading